Protokoll zur Sitzung vom 31.05.2019

Anwesende FSR-Mitglieder: Charlott, Andy, Hans, Jonas, Julian, Sönke, Niklas, Felipe
Entschuldigt: Sophie
Gäste: Neele, Sebastian
Leitung: Hans
Protokollierende: Niklas, Julian
Abstimmungen: Dafür/Dagegen/Enthaltung Charlott kommt 16:09 Uhr

Beginn der Sitzung um 16:03 Uhr

Heutige Tagesordnung

  • TOP 0: Nächste Sitzung (16:03 Uhr)
  • TOP 1: Altes Protokoll (16:05 Uhr)
  • TOP 2: Alte Aufgaben (16:07 Uhr)
  • TOP 3: Finanzbeschlüsse (16:08 Uhr)
  • TOP 4: Post und Mails (16:27 Uhr)
  • TOP 5: Organisatorisches (16:31 Uhr)
  • TOP 6: Gremienarbeit (16:51 Uhr)
  • TOP 7: Mathe für Physiker (17:17 Uhr)
  • TOP 8: Feedback zur Sitzung (17:53 Uhr)
  • TOP 9: Verschobene TOPs (17:53 Uhr)
  • Die nächste Sitzung findet am Freitag, den 07.06.2019 um 16:00 Uhr im Forum Physikum statt.
  • Leitung: spontan
  • Protokollierende: Jasmin (ab 16:30 Uhr), Felipe

Für nächste Woche entschuldigt sind:

  • Andy
  • Sönke
  • Niklas
  • Jonas
  • Julian
  • Protokollierende: Yannik, Andy
  • Anmerkungen:
    • Leute, die hinzukommen, werden kursiv geschrieben
    • Bei Thema Auswertung Raumumfrage: Jasmin kommt hinzu ist momentan ein Unterpunkt und müsste aber kursiv sein
    • leere TOPs einfach löschen
    • Angenommen mit Änderungen
  • Niklas ruft nochmal Knut an, da die sich bis jetzt nicht gemeldet haben

Es sind 7 gewählte Mitglieder anwesend. Damit sind wir beschlussfähig.

mobile Tafel

  • Vorschlag mobile Tafeln, entweder Kreidetafel oder Whiteboard, anzuschaffen
  • Die Idee ist, im Sommer entspannter draußen arbeiten zu können
  • jetzige Tafeln sind etwas schäbig und schwer zu schieben
  • Kreidetafel oder Whiteboard ist die Frage.
  • Whiteboard gibt es schon für z. B. 150€ auf Amazon
  • Eine Palette von Stiften für Whiteboards gibt es bereits für 8€
  • Kreidetafeln sind dagegen für z. B. 400/500€ auf Amazon erhältlich
  • vielleicht auch in den Instituten nachfragen
  • lieber Kreidetafel, weil der niedrigere Kreidepreis sich irgendwann rentiert und wir bereits Kreide überall im Institut haben.
  • wo sollte man die Tafeln hinstellen?
  • wenn wir eine Kreidetafel kaufen würden, müsste man sich mehrere Kostenvoranschläge einholen und als einzigen Grund das draußen arbeiten von Studierenden anzugeben würde den Asta höchstwahrscheinlich nicht zufrieden stellen
  • Nicht mehr so viel Geld zur Verfügung, deswegen ist das überhaupt Sache des FSR?
  • Finanzen sind noch kritisch und Andy und Yannik wissen nicht, was die jetzige finanzielle Situation ist
  • Anfrage ans Institut stellen:
    • Hans geht zu Prof. Huisinga
    • Charlott geht zu Prof. Feldmeier

Verlängerungskabel

  • um im auch im Innenhof mit Laptop und anderen technischen Geräten arbeiten zu können wäre es angenehm ein Verlängerungskabel zu haben falls Strom benötigt wird
  • da es im Büro Verlängerungskabel gibt ist es nicht nötig welche zu kaufen, falls jemand Strom im Innenhof braucht kann er/sie einfach den FSR fragen
  • kein Finanzbeschluss
  • der Finanzworkshop beim Asta hat am 29.05. stattgefunden
  • Es wurde erzählt wie man Rechnungen schreibt
  • Für Sachen, die keinen Termin haben, wie zum Beispiel Feste, gibt es eine Frist von 4 Wochen nach dem Finanzbeschluss, in der die Rechnung vorliegen und abgerechnet werden muss.
  • Das Haushaltsjahr geht bis Ende Oktober
  • Projektvorschüsse für größere Veranstaltungen sind 14 Tage im Voraus zu beantragen und für 3 Monate gültig
  • lieber Überweisungen an den Asta als Bargeld, wenn wir mehr eingenommen als ausgegeben haben. Dies können wir nur an der Sparkasse, da der Asta hier sein Konto hat.
  • Durchfallgründe bei der Rechnungsprüfung waren meistens fehlende Dokumente, deswegen sollten wir alle Dokumente im FSR Büro lassen und nicht mit nach Hause nehmen
  • Konsequenzen beim Durchfallen bei der Rechnungsprüfung könnten Budgetkürzungen sein.

Post

Physik-Institut

  • Postverantwortlicher ist nicht da

Mathematik-Institut

  • Postverantwortlicher ist nicht da

28.05. "Erstitüten Wintersemester"

  • Es geht darum, Probehefte von Spektrum in unsere Erstitüten zu packen.
  • Wir sind alle dafür, Spektrumhefte in die Erstitüten zu packen.
  • Charlott meldet sich bei den zuständigen Personen

29.05. "Schaubrauen"

  • Schaubrauen in der Physikdidaktik am 03.06. um 17:30 Uhr im Physikhaus
  • Es geht darum, wie man Bier braut und wie das funktioniert
  • Das feritige Bier wird auf dem Institutsfest serviert
  • Alle sind dafür, es an die Fachschaft weiterzuleiten
  • Diese Mail wird von Charlott weitergeleitet an Fachschaft

29.05. "Mail für Klima"

  • Sönke hat von Prof. Neher eine Mail zum Klimatag erhalten
  • Prof. Neher hat auf den Klimatag am 17.06. am Neuen Palais aufmerksam gemacht
  • es geht darum was die Wissenschaft zum Klimawandel sagt
  • Wir sind alle dafür, die Fachschaft darüber zu informieren
  • Sönke leitet die Mail an Charlott weiter, Charlott leitet die Mail an die Fachschaft weiter
  • im Innenhof sind nur Sitzbänke und keine Tische, was bedeutet das man nicht gut draußen arbeiten kann.
  • Die Idee ist, Biertische aus dem Serverraum an die Bänke draußen zu stellen, um einen zusätzlichen Arbeitsplatz für Studierende zu schaffen.
  • Die Tische könnten gegen Unterschrift an Leute die die haben wollen ausgegeben werden.
  • Diese Idee wurde verworfen, weil die Gefahr besteht, dass die Biertische gestohlen werden und sich kein Verantwrtlicher bereit erklärt hat, stattdessen sind die meisten dafür sich Tische aus dem Seminarraum zu holen.
  • Also: Tische solle man aus dem Seminarraum rausholen, wenn man welche haben möchte.
  • Außensteckdose ist vorhanden und Verlängerungskabel sind im Büro und im Forum vorhanden.

Planung: TOP-Liste

  • bisher: wenn etwas nicht auf der TOP-Liste steht, wird es nicht besprochen
  • Nun wird darüber diskutiert, ob ein letzter TOP wieder eingeführt werden soll, bei denen Ideen, Meinungen o.Ä. ausgetauscht werden, die nicht auf der TOP Liste stehen
  • Wenn diese Punkte erst auf der nächsten Sitzung besprochen werden, könnten diese nicht mehr aktuell sein oder der Handlungszeitpunkt dafür könnte vorüber sein
  • Dieser Punkt könnte Sonstiges und Spontanes genannt werden.
  • Argument dagegen: dieser Punkt könnte zu lange dauern, wenn einem immer noch etwas einfällt.
  • Einwand gegen das Argument: die Sitzungsleitung könnte bei einer zu ausschweifenden Diskussion eingreifen und die angesprochenen Themen auf nächste Woche verschieben, wenn dies nötig wird.
  • Meinungsbild zu neuem Tagungspunkt Sonstiges: 7/1

Planung: Mail-Organisation

  • Es sollen nicht ständig vom FSR Mails an die Fachschaft geschickt werden, denn es gab Anmerkungen aus der Fachschaft das zu viele Mails gesendet werden, dies wird als nervig empfunden
  • Idee: Wir wollen höchstens 1 bis 2 mal im Monat vom FSR eine Mail an die Fachschaft schreiben
  • Wichtiges, also alle Mails mit Termindruck, soll dabei sofort weitergeleitet werden
  • Andere interessante Informationen ohne Termindruck sollen in einem zusammenfassenden Newsletter verschickt werden.
  • Meinungsbild zu einer Art Newsletter (10/0)
  • Die Mail wird freitags nach der Sitzung von Charlott formuliert und geschickt
  • desweiteren wurde die Nutzung des FSR-Chats besprochen
    • Der FSR-Chat ist keine Plattform für Spam Mails und um sich darüber lustig zu machen.
    • kein Spaß im FSR Chat sondern nur wichtiges weil es sonst sehr nervig werden kann.
    • Nutzung des FSR Chats nur für organisatorische Sachen

Gremium Fakultätsrat Orientierungsstudium

  • Es soll ein neuer Studiengang eingeführt werden, dieser heißt Orientierungsstudium.
  • Vorlage von drei Optionen für das Orientierungsstudium zur Information für den FSR durch Julian
    • Option 1: Es soll ein 8 Semester Bachelor angeboten werden mit zwei Semester Orientierung in der MatNat-Fakultät.
      • Ab dem 3. Semester kann man sich eine Fachrichtung wählen in die man gehen möchte.
      • Er ist NC frei, es wird mit etwa 100 Studierende gerechnet und er ist BaFöG berechtigt.
    • Option 2: Integration des Orientirungsstudium in das der philosophischen Fakultät, welches auch 8 Semester beträgt.
      • Es gäbe ein breiteres Angebot an Fächern über MatNat hinaus. Und er ist wieder NC frei und BaFöG berechtigt.
    • Option 3: StudiumPlus Module mit Inhalten der MatNat Fakultät als BSK Module können bei Studiengangwechsel angerechnet werden
  • Die Information über das Orientierungsstudium wurde wahrgenommen vom FSR, aber aufgrund von Informationsunklarheit konnten wir uns kein Meinungsbild machen und uns nicht positionieren.
  • Weiteres folgt nach dem Fakultätsrat.

Gremium ZaPF

  • Welche Aks könnten für uns wichtig sein? Was will der FSR was wir auf jeden Fall mitnehmen?
  • Daher könnten folgende AKs wichtig für uns sein:
    • Eine größere Mensa wäre wichtig für uns, dies könnte man im AustauschAK bereden. Wir schreiben es als Frage in den Ak Slot.
  • Darüberhinaus könnte auch mehr Lernraum wichtig sein:
    • AK Bibliothek und Lernräume könnte interessant frür uns sein.
  • Besprechung des Anliegens des Jahrgangs Mathe für Physiker 4 etwas an diesem Modul zu ändern, da es so wie es gerade läuft zu Unzufriedenheit unter den Studierenden führt.
  • Viele sind mit der Menge der Aufgaben nicht zufrieden.
  • Der Zeitaufwand wird von vielen im Jahgang massiv höher als 6 LP eingeschätzt.
  • Die Struktur der Vorlesung und der Übung wird vom Jahrgang so eingeschätzt als das sie nicht der Studienordnung entspricht.
  • Meinungsbild das Charlott und Hans zu Klein gehen: 8/1
  • Charlott und Hans gehen nächste Woche zu Klein und versuchen mit ihm zu reden
  • Sönke, Andy und Julian fragen nochmal im Jahrgang nach und Informieren Charlott und Hans falls sich was ändert.
  • Einige Personen die nicht in diesem Jahrgang sind meinen, der jetzige Jahrgang habe falsche Vorstellungen Aufgrund der vorigen Module mit Prof. Tarkanhov.

Felipe verlässt die Sitzung um 17:46 Uhr

  • Alle waren zufrieden, niemand hatte etwas anzumerken.
  • Mobile Tafeln für die Fachschaft

Ende der Sitzung um 17:53 Uhr

fsr sitzung protokoll

  • Zuletzt geändert: vor 24 Monaten
  • (Externe Bearbeitung)