Liebe Maphys,

Silvester rückt näher und damit auch das Ende der ersten Hälfte des Semesters. So schnell kann das gehen! Wir hoffen ihr seid wohl auf, gesund und munter. Mit dieser Mail haben wir wieder ein paar Themen, mit denen sich der FSR am Ende des Jahres und zu Beginn von 2021 beschäftigt! Und die Informationen möchten wir gerne mit euch teilen:

Themen: - Was auf der letzten FSR Sitzung passierte - Einladung zur nächsten FSR Sitzung - Was kaufen? Die Fachschaft hat zusätzlich 2000 Euro bis zum Anfang des Sommersemesters zur Verfügung! - Exkurs: Wie setzt sich der Haushalt des Fachschaftsrates Mathe-Physik zusammen. Was ihr über euren Semesterbeitrag wissen solltet!

Die Sitzung wurde verschoben wegen einem brisanten Hochschulpolitischem Thema, welches auf der Vefa besprochen wurde.

Die nächste FSR-Sitzung findet erst wieder im neuen Jahr am 7.01.2021 statt. Dazukommen könnt ihr dazu gerne um 18:00 auf unseren Discord Server. Die Tagesordnungspunkte für die Sitzung könnt ihr hier finden: http://fsr.physik.uni-potsdam.de/doku.php?id=neues:einladung:20201217

Durch die Ferien ausgeruhte FSR- Mitglieder. Sowie eine Besprechung wie es mit dem Minecraftserver weitergehen soll. Wird er jetzt abgeschaltet oder finden wir eine Lösung zur Weiterführung des Servers? Außerdem „Studis die kein Mathe oder Physik studieren sind auf unserem Fachschaftsverteiler“. Nanu was ist da denn los. Und ganz wichtig: Wir brauchen Personen die sich in verschiedenen Gremien engagieren wollen. Dazu gehören Institutsrat, Studienkommissionen, Berufs- und Prüfungsausschüsse und viele mehr. Falls ihr nicht wisst was man da machen muss könnt ihr hier http://fsr.physik.uni-potsdam.de/doku.php?id=gremien:start mehr Infos dazu finden. Wenn ihr da Lust drauf habt dann kommt doch einfach zur nächsten FSR Sitzung oder schreibt uns eine Mail an FSRMaPhy@fsr.physik.uni-potsdam.de. Wir werden auf der nächsten Sitzung noch keine neuen Vertreter*innen entsenden, aber wir sammeln schon im vorhinein, wer sich für die Sitze interessieren könnte. Die Abstimmung wird wahrscheinlich eine Woche darauf stattfinden. Die Personen sind dann wahrscheinlich bis voraussichtlich zur nächsten FSR Wahl im Sommersemester Vertreter*innen in den Gremien.

Was kaufen? FSR hat zusätzlich 2000 Euro bis zum Anfang des Sommersemesters zur Verfügung! Dem FSR wurde ein Teil des Preisgeldes für den diesjährigen Fakultätspreis zur Verfügung gestellt, damit dieser für die Fachschaft Ausstattungsgegenstände kaufen kann. Uns stehen also 2000 zusätzliche Euro zu Verfügung, die wir gerne sinnvoll einsetzen wollen! Wir haben im Vorfeld schon Ideen gesammelt, für die das Geld ausgegeben werden kann. Bitte kreuzt bei der folgenden Umfrage an, was ihr für sinnvoll erachtet und schreibt auch gerne eigene Ideen dazu:

https://forms.gle/fgmdoi5DJGZmGduW9

Das Preisgeld des Fakultätspreis ist anders als unser übliches Budget nicht von der Studierendenschaft bezahlt worden. Es wurde also nicht mit eurem Semesterbeitrag finanziert, sondern kommt vom Land Brandenburg. Dieses Budget ist auch zweckgebunden und kann nur unter Einhaltung der Sparsamkeit ausgegeben werden. Deswegen ist es zum Beispiel auch nicht möglich davon Freibier für die nächste FSR Veranstaltung zu bezahlen oder das Geld dem nächsten Wahlausschuss für ihre Arbeit zu geben.

Anders als das Preisgeld kommt das normale Budget von den Studierenden, also von euch! Wenn wir uns z.B. die Zusammensetzung der Semestergebühren für 2020/21 anschauen, so habt ihr für folgendes bezahlt: - Studierendenwerksbeitrag: 50 Euro - Studierendenschaftsbeitrag: 15 Euro - Immatrikulations und Rückmeldegebühren: 51 Euro - Semesterticket: 188,16 Euro

Die Studierendenschaft hat hier auf den Preis für das Semesterticket direkten Einfluss. Anders als vielleicht viele von euch denken, verhandelt nämlich die Studierendenschaft mit dem Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg über die Höhe des Semestertickets. Wenn es die Studierendenschaft also nicht gäbe, so hätten die Studierenden höchstwahrscheinlich kein billiges Semesterticket.

Der Studierendenschaftsbeitrag ist das Geld, was das StuPa, der AStA und die Fachschaftsräte jedes Semester für die Studierendenschaft ausgeben kann. Nur ein kleiner Teil (2,20 Euro) gehen dabei an die Fachschaftsräte. Die genaue Aufschlüsselung des Semesterbeitrages ist in der Beitragsordnung festgelegt und kann vom Studierendenparlament geändert werden. Hier heißt es: (2) Der Beitrag setzt sich wie folgt zusammen: - 7,80 Euro Beitrag zum Teilhaushalt der sonstigen Studierendenschaft - 2,20 Euro Beitrag zum Teilhaushalt der Fachschaften - 0,50 Euro Beitrag zum Semesterticketsozialfond - 4,00 Euro Beitrag für das Kulturzentrum in den Elfleinhöfen - Semesterticketbeitrag gemäß § 6 Abs. 2 (https://github.com/Studierendenschaft/Dokumente/blob/master/Beitragsordnung der Studierendenschaft.md ) Da es sich hierbei um sehr viel Geld im Jahr handelt (man überschlage 20.000 Studierende * 15 Euro * 2 Semester = 600.000 Euro) ist es umso wichtiger, dass IHR euch informiert, für was das Geld ausgegeben wird, welches ihr jedes Semester bezahlt.

Die Fachschaftsräte regeln in der Versammlung der Fachschaften (VeFa) wie das Geld aufgeteilt wird. Dabei spielt eine Rolle, wie groß die einzelnen Fachschaften sind, die von einem FSR repräsentiert wird. Im Moment sind das für den FSR MaPhy 3.141,88 Euro (mit Übertrag vom letzten Jahr). Die Zahlen der anderen FSRs könnt ihr hier nachlesen: (https://www.vefa.uni-potsdam.de/wp-content/uploads/2020/04/Budgets_2019_20-fertig.pdf ) Aber dieses Geld darf vom FSR nicht einfach so ausgegeben werden! Es gibt sehr viele Regeln, an denen sich FSRs halten müssen. Diese Regeln werden vom Finanzreferat des Allgemeinen Studierendenausschusses festgelegt und sollen dem Prinzip der Nachhaltigkeit entsprechen. So müssen sich (anders als vor ein paar Jahren) alle (nicht inhaltlichen) Veranstaltungen, wie die Weihnachtsfeier o.Ä., refinanzieren (genauso viel Geld muss eingenommen wie ausgegeben werden). Geld für wichtige Arbeiten in der Fachschaft (wie der FSR Wahlausschuss) darf nicht ausgegeben werden. Fahrten, auch zu Bundesfachschaftentagungen haben einen Eigenbeitrag. Wird eine Regel nicht beachtet oder wird etwas übersehen (z.B. Mehrwertsteuer), haften meist die FSR Mitglieder, die das Geld vorher ausgelegt haben. Die genauen Regeln, an die wir uns halten müssen findet ihr hier: https://www.vefa.uni-potsdam.de/wp-content/uploads/2018/10/Neuer-FLF-von-2018-von-Sven-letzte-Überarbeitung.pdf

Habt ihr Lust euch während der Ferien mehr mit Latex zu beschäftigen? Dann könnt ihr auch auf unserer Website einige Tipps dazu finden. http://fsr.physik.uni-potsdam.de/doku.php?id=studium:software:latex

Wir wünschen euch weiterhin eine entspanntere vorlesungsfreie Zeit und das wir uns Gesund im neuen Jahr wiedersehen. Weihnachtliche Grüße von Sönke und Julian

  • Zuletzt geändert: vor 17 Monaten
  • von Julian Staehle