• Themen für die Rundmail: Junge Akademie, nächste Sitzung, PTB, Wahlen Gremien: Stunde vorher für Gremienwahl, kleine Infos, wo wir Leute brauchen, und was man in den Gremien macht.

Hey liebe MaPhys,

Wir wünschen euch ein frohes neues Jahr und alles gute für euer Studium. Heute haben wir wieder ein paar Interessante Themen für euch wie:

  • 0. Nächste Sitzung
  • 1. Entsendung in die Gremien
    • 1.1 Welche Gremien stehen zur Auswahl?
    • 1.2 Für welche Gremien brauchen wir unbedingt Nachwuchs?
    • 1.3 Kurze Erklärung der Gremien (Exkurs)
  • 2. Neuerungen in der Studienordnung Physik Mono
  • 3. Abschlussarbeiten und Stellen bei der PTB
  • 4. Die Junge Akademie: Einladung zur Veranstaltungsreihe „Klima Lectures“
  • 5. Sonstiges
    • 5.1 Klausuren
    • 5.2 Website

Die nächste SItzung findet am 14.01.2021 um 18:00 auf Discord https://discord.com/invite/PPxJ8F6fu7 statt. Ihr seid alle herzlichst dazu eingeladen. Falls ihr Wünsche, Sorgen, Nöte habt die ihr uns dort mitteilen wollt könnt ihr einen Tagesordnungspunkt auf der Website http://fsr.physik.uni-potsdam.de/doku.php?id=neues:einladung:20210114#tagesordnung erstellen. Falls ihr nicht Wisst wie das geht schreibt uns einfach eine Mail mit dem gewünschten TOP (Tagesordnungspunkt) an: FSRMaPhy@fsr.physik.uni-potsdam.de .

Die nächste SItzung findet am 14.01.2021 um 18:00 auf Discord https://discord.com/invite/PPxJ8F6fu7 statt. Ihr seid alle herzlichst dazu eingeladen. Falls ihr Wünsche, Sorgen, Nöte habt die ihr uns dort mitteilen wollt könnt ihr einen Tagesordnungspunkt auf der Website http://fsr.physik.uni-potsdam.de/doku.php?id=neues:einladung:20210114#tagesordnung erstellen. Falls ihr nicht Wisst wie das geht schreibt uns einfach eine Mail mit dem gewünschten TOP (Tagesordnungspunkt) an: FSRMaPhy@fsr.physik.uni-potsdam.de .

Um diese Zeit im letzten Jahr wurden der FSR neu gewählt und auch die Gremien am Physik- und Mathematikinstitut besetzt. Nun wurde die Wahl des FSR auf den Sommer verschoben. Wie gewohnt wollen wir aber trotzdem auch neue und engagierte Personen in die anderen Gremien entsenden. Die nächste Entsendung wird dann wieder zur verschobenen FSR Wahl im Sommer stattfinden.

Wir werden uns also vor der nächsten FSR Sitzung am 14.1. um 17 Uhr uns auf Discord treffen, damit ihr eure Fragen zu diesen Gremien (siehe unten) loswerden könnt. Schreibt uns bitte bis dahin eine Mail oder schaut einfach um 17 Uhr vorbei, wenn ihr Lust darauf habt euch in einem der Gremien zu engagieren. Außerdem könnt ihr euch auf der nächsten Sitzung auch zum FSR assoziieren lassen, um die Aufgaben eines FSR Mitglieds kennen zu lernen.

1.1 Welche Gremien stehen zur Auswahl?

Studienkommission Physik Studienkommission Mathe (Mono) Studienkommission Mathe (Lehramt) Studienkommission Mathe-Physik (Lerhamt) Studienkommission Orientierungsstudium Studienkommission Förderpädagogik Institutsrat Physik Institutsrat Mathematik Prüfungsausschuss Mathe (Mono oder Lehramt) Prüfungsausschuss Physik (Mono oder Lehramt)

Wenn sich keine neuen Personen für die Gremien finden, bitten wir alle derzeitigen Mitglieder noch bis zum Sommersemester weiter zu machen (Meldet euch bitte, wenn ihr das nicht könnt). Da die Studienkommissionen Data Science und Climate, Earth, Sustainability erst im Laufe des letzten Jahres gewählt wurden, suchen wir hierfür noch keine neuen Vertreter*innen. Wenn ihr trotzdem Interesse habt in diese Studienkommissionen reinzuschnuppern (mit Schnapperradar geht ihr mit uns auf Schnapp-Didildi-Dap-Schnupp-Schnapp Kurs), sagt uns gerne bescheid!

1.2 Für welche Gremien brauchen wir unbedingt Nachwuchs?

¡Ganz dringend! brauchen wir Personen, die Lust haben in den Gremien für Lehramtsstudierende mitzuwirken! Vor allem in der Studienkommission Physik fehlt uns nun mindestens eine Person mit Lerhamts-Background. Auch für die Gremien der Mathematik suchen wir neuen Nachwuchs, da Lukas nun leider nicht mehr so viel Zeit für diese Gremien hat. Aber generell gilt: Es kann gar nicht zu viele Interessierte geben! Meldet euch also wennn ihr an irgendetwas Interesse habt. Reinschnuppern als Gast ist auch erlaubt!

1.3 Kurze Erklärung der Aufgaben in den genannten Gremien (Exkurs)

(auch zu finden unter http://fsr.physik.uni-potsdam.de/doku.php?id=gremien:start füs Selbststudium)

Die Prüfungsausschüsse sind z. B. zuständig für die Anerkennung von Studien- und Prüfungsleistungen, die Gewährung von Nachteilsausgleichen, die Entscheidung über Anträge über die Anwendung der Ordnung für den jeweiligen Studiengang und die Veröffentlichung der Modulhandbücher. Hier gibt es aktivere Prüfungsausschüsse, aber auch Ausschüsse, die sich seit Menschen Gedenken noch nie getroffen haben ;).

Der Studienkommission obliegen u.a. folgende Aufgaben:

  • EntwicklungvonEntscheidungsvorlagen für den Fakultätsrat/ Beratung des Fakultätsrates (alle vom Fakultätsrat zu beschließenden Satzungen werden in der Studienkommission behandelt und Empfehlungen zur Annahme/Ablehnung ausgesprochen)
  • Erarbeitung neuer Studienordnungen und Module
  • Überprüfung und Weiterentwicklung bestehender Studienordnungen und Module
  • Initierung von Evaluationen (z.B. Studiengangevaluation, anlassbezogene Evaluationen) und Auswertung von Evaluationsergebnissen; Initiierung und Entwicklung von Qualitätsverbesserungsmaßnahmen auf Basis von Evaluationen oder auf Basis der Berichte der Prüfungsausschüsse

Bei Fragen dazu schreibt gerne eine Mail an: FSRMaPhy@fsr.physik.uni-potsdam.de.

Was ihr so erreichen könnt wenn ihr in einem der Gremien mitarbeitet: Auf Wunsch der studentischen Vertreter*innen wird es mit der neuen Studienordnung für die Physik Monos (die wahrscheinlich in einem Jahr kommen wird), auch möglich sein alle StudiumPlus Module (z.B. dann auch die studentischen Projekte) angerechnet werden können. Außerdem steht eine Kürzung des ersten Semester Mathe für Physiker*innen im Raum. Die gekürzten Leistungspunkte könnten dann in eine Rechenmethodenveranstaltung übertragen werden. Es soll hierfür keine Übungsblätter und Klausuren geben.

Moin Leute und frohes Neues,

die PTB bietet mal wieder zwei interessante Hilfskraftstellen für Studis mit Option auf Bachelor- oder Masterarbeit an. Besonders ist an der PTB: die Anfertigung von Abschlussarbeiten wird ebenfalls vergütet! Die Stellen dürften insbesondere für Studis mit Wohnsitz in Berlin interessant sein, da sie in Charlottenburg bzw. Adlershof angesiedelt sind. Man erreicht beide Orte aber auch mit den Regios von Golm (nach Adlershof via Schönefeld) aus.

Charlottenburg: Studentische Hilfskraft (m/w/d) für das Themengebiet „Maschinelles Lernen in der Optik“ - Anfertigung einer Masterarbeit möglich - (21-01-8)

Adlershof: Studentische Hilfskraft (m/w/d) - Anfertigen einer Bachelor- oder Masterarbeit möglich - (20-58-7)

Viel Erfolg! LG Christian

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Veranstaltungsreihe KlimaLectures der Jungen Akademie thematisiert die Erderwärmung und menschliche Einflussfaktoren auf das Ökosystem Erde. Die vierte Lecture, zu der wir Sie hiermit herzlich einladen, findet am Donnerstag, 14. Januar 2021, 18:00 – 20:00 Uhr online zum Thema „Kippelemente“ statt. Ricarda Winkelmann (Universität Potsdam und PIK) und Ilona Otto (Wegener Center für Klima und Globalen Forschung und PIK) werden zu „Kippelementen im Erdsystem“ bzw. zu „Sozialen Kippelementen“ sprechen. Anschließend an diese Impulse werden die Sprecherinnen gemeinsam mit den aktiven und ehemaligen Mitgliedern der Jungen Akademie Eva Buddeberg, Christian Hof, Robert Kretschmer, René Orth, Bernadett Weinzierl und Florian Ziel sowie den Teilnehmenden der Veranstaltung darüber diskutieren. Die menschengemachte Erderwärmung birgt große Risiken, unter anderem durch zunehmende Wetterextreme wie Hitzewellen, Dürren, Extremregen und stärkere Tropenstürme, durch den Meeresspiegelanstieg sowie den Verlust von Ökosystemen. Viele dieser Risiken wachsen graduell mit der fortschreitenden Erwärmung – einige Teile des Erdsystems jedoch reagieren besonders stark oder sogar abrupt auf solche Klimaänderungen. Derartige Prozesse sind mit kritischen Schwellen im Klimasystem, sogenannten Kipppunkten, verbunden. Zu diesen von Kippprozessen bedrohten Teilen des Klimasystems gehören die Eisschilde auf Grönland und der Antarktis ebenso wie die Atlantikzirkulation oder der Amazonas-Regenwald. Bereits geringe Erwärmungen über eine kritische Temperatur hinaus können hier langfristig starke und teils unumkehrbare Veränderungen auslösen. Zudem besteht das Risiko einer dominoartigen Kettenreaktion – eine solche „Kipp-Kaskade“ würde die Gesamtstabilität unseres Erdsystems beeinträchtigen. Dieser Umstand macht eine Transformation der Energie- und Landnutzungssysteme der Gesellschaften weltweit und somit rasche gesellschaftliche Veränderungen in Richtung Klimastabilisierung im Sinne der Pariser Klimaziele dringend erforderlich. Soziale Kippelemente und Kippinterventionen sind Mechanismen die das schnelle Ausbreiten von bestimmten Technologien, Verhaltensmustern und sozialen Normen auslösen könnten. Einige Beispiele von Kippinterventionen sind die Abschaffung von Subventionen für fossile Energien bei gleichzeitiger Förderung der dezentralen Energieerzeugung, der Bau treibhausgasneutraler Städte, die Veräußerung von Vermögenswerten, die mit fossilen Energien verbunden sind, die Aufdeckung möglicher moralischer Dimensionen der fossilen Energien, Verbesserungen in der Klimabildung sowie eine durchweg transparente Offenlegung von Treibhausgasemissionen. Ricarda Winkelmann ist ehemaliges Mitglied der Jungen Akademie und forscht zur Eisdynamik von Grönland und der Antarktis, dem weltweiten Meeresspiegelanstieg und Kippelementen im Erdsystem. Sie ist Professorin für Klimasystemanalyse an der Universität Potsdam und dem Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) und leitet hier unter anderem die Arbeitsgruppe „Ice Dynamics“ und das FutureLab „Earth Resilience in the Anthropocene“. Sie ist Mitglied der Earth Commission und Ko-Autorin des Kapitels zum Meeresspiegelanstieg im letzten Sachstandsbericht des IPCC. Ilona Otto ist Soziologin und promovierte zu Ressourcenökonomie. Sie beschäftigt sich unter anderem mit nichtlinearen Veränderungen in sozioökonomischen Systemen. Sie ist Professorin für Gesellschaftliche Auswirkungen des Klimawandels am Wegener Center für Klima und Globalen Wandel an der Universität Graz. Am PIK leitet sie die zwei internationalen Projekte „Cascading Climate Risks: Towards Adaptive and Resilient European Societies“ und “A Boost for Rural Lignite Regions”. Die Veranstaltung findet online via Zoom statt. Wir würden Sie bitten – falls noch nicht geschehen – sich bei Interesse über folgenden Link zur Veranstaltung anzumelden: anmeldung-klimalecture.diejungeakademie.de. Die Zoom-Einwahldaten lassen wir Ihnen dann kurz vor der Veranstaltung zukommen. Gerne können Sie diese Mail und den anhängenden Flyer auch an Interessierte weiterleiten. Mehr Informationen finden Sie unter: klimalecture.diejungeakademie.de Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen Yvonne Borchert

5.1 Klausuren

Bald stehen Klausuren an und falls ihr so gar keine Ahnung habt wie ihr dafür lernen könnt guckt doch einmal ganz unvermittelt auf unsere Website unter dem Punkt Abschlussarbeiten und Altklausuren nach. (http://fsr.physik.uni-potsdam.de/doku.php?id=studium:klausuren) Benutzername und Passwort erhaltet ihr wenn ihr uns unter der obengenannten Mail schreibt oder indem ihr eure Kommilitonen fragt die das vielleicht schon kennen.

5.2 Website

Unsere Website ist mitlerweile wieder etwas aktueller. Aber das braucht Zeit und Personen. Habt ihr ein Thema was anderen Studis hilft, wollt ihr was zu einem Thema auf unserer Seite hinzufügen oder findet ihr eine wichtige Seite bei uns sollte Aktualisiert werden, dann könnt ihr euch einfach auf der Website http://fsr.physik.uni-potsdam.de/doku.php?id=start registrieren und schön könnt ihr die meisten Seiten bearbeiten.

Toi Toi Toi für die letzten 6 Wochen wünschen euch Sören und Julia (die Namen wurden aufgrund peinlicher Zitate im Text abgeändert und sind frei erfunden: Jegliche Verbindung zu lebenden oder toten personen ist rein Zufällig) http://patorjk.com/software/taag/#p=display&f=Banner3-D&t=gehabt euch wohl

  • Zuletzt geändert: vor 17 Monaten
  • von Julian Staehle