Liebe Mitglieder des Institutsrats,

hier das Protokoll der Sitzung vorgestern.

A. F.

*

Institutsrat I im SoSe 2020 am 8. Juli 2020 auf Zoom


Beginn: 14:00 Uhr – Ende: 16:07 Uhr

Teilnehmer: 26 bis 28, abhängig von Uhrzeit

Protokoll: A. Feldmeier

Themen:

Personalia


Vorstellung Prof. Dr. Tim Dietrich (W1Theoretische Astrophsik) und Frau Dr. Janet Dietrich (akademische Wissenschaftlerin, Fachwissenschaften im Rahmen von Ausbau Lehramt)

Frau Lidia Oskinova ab 1.7. Dauerstelle im Bereich Astrophysik.

Herr Axel Heuer ab 1.8. verantwortlich für Fortgeschrittenen- praktikum in Nachfolge von Horst Gebert. Die Gebert'sche Stelle geht an Herrn Henneberg.

Ab WS 2020-21 werden wir voraussichtlich eine volle Wissenschaftler- stelle mit 11 LVS besetzen können. für befristet für den neuen Lehramt Physik/Mathe Studiengang besetzten.

Stelle für Primarstufenausbildung bei Prof. Borowski wird auch ausgeschrieben werden mit 14 LVS. Unklar, wo die angerechnet wird, wahrscheinlich anteilig, vlt. sogar anteilig in Universität, weil das gar kein Fach mehr ist sondern Uniausbildung.

Studiengänge


Neuer Studiengang MaPhy Lehramt ab Winter.

Astrophysikverstaltungen des Astro-Master werden künftig auch für Modul 731t des Mono-Physikmaster freigeschaltet. Problem: 731t hat nur 6 LP, Astromaster hat größere Module, meist 12 oder 9 LP. Wilkens: das ist extrem problematisch und kann nicht verbucht werden. Bargheer: nein, das ist Ansammlung von Veranstaltungen, die insgesamt 9 oder 12 LP geben. Es geht also nur um einzelne LPs, die überständig sind, das ist dann bei PULS problemlos. Wilkens: nein, bei mir funktionierte das nicht. Bargheer: dann sollte man versuchen, einen mündlichen Prüfer zu finden für die Modulprüfung. Wilkens: PULS ordnet Veranstaltungen LP zu. Bargheer: sollte es nicht.

Gebäude


Probleme: Plastikmuffen verursachen zunehmende Undichtigkeiten: Ausfall Prozesskühlwasser für 6 Wochen. Jetzt Problem mit Warmwasser. Und Toilettenleitungen verstopft, daher auf Südseite versperrt.

Preise


Studienpreis für besten Studienabschluss: Joseph Whittingham.

Michelson-Preis für Promotion wird neu ausgeschrieben.

Carl-Ramsauer-Preis-Verleihung am 18. Nov. 2020. Form noch unklar.

Corona


Prüfungen dürfen nur in dazu freigegebenen Räumen durchgeführt werden. Nicht im Arbeitsgruppenraum. Diese Räume werden z.B. desinfiziert. Räume also bitte anmelden, auch bei Lukas Geerhardt.

Freie Lerngruppen für Studierende gehen daher auch nicht.

Im WS sollen mehr Kommunikationsräume freigegeben werden, werden aber wohl Maximalzahl von 6 Leuten haben.

Diskussionspunkte mit Studierenden


Herr Beier: Lektüre für Vorlesungen ist schwierig, dauert länger als Vorlesung. So auch bei Videos wegen mehrmaligem Anschauen. Diverse Eindrücke aus dem Online-Betrieb im laufenden Semester.

Frau Peykart: allgemeines Frustgefühl bei Studierenden durch Überforderung und mangelnden Kontakt. Man fühlt sich bei Übungsblättern abgehängt. Auch am Wochenende Dauerarbeit.

Neher: 9 LP entspricht bei 50 Stunden pro Woche 14-15 Zeitstunden, das sollte von den Dozenten eingehalten werden.

Herr Beier: keine obligatorischen Übungsblätter mehr in den letzten beiden Semesterwochen. Einverstanden, außer wenn man den Stoff der letzten Woche im Einverständnis mit den Studierenden „gern“ in der Klausur hätte.

Itzerott: Im ersten Semester hat Mathe 12 LP, im zweiten und dritten 9 LP, im vierten 6 LP. Aber die Übungsblätter waren gleichen Umfangs. Aber nach Rücksprache mit Mathematik wurde das geändert und zurückgenommen.

Studierende beklagen, dass zu viel an Übungsaufgaben zu machen ist, man aber nie Zeit zum Lesen hat. Frau Peykert: ich kenne niemand, der sagt, ich fange jetzt mit Begeisterung den Master an. Auskunft ist immer nur: der Bachelor allein bringt nichts, ich muss jetzt auch den Master machen. Neher: es wäre schön, wenn wir zum Ende des Studiums eine Befragung der Studierenden hätten, was gut im Studium war und was nicht.

Präsenzlehre


Herr Kortenkamp sagt: es gab eine lange Sitzung der Studiendekane und es ist bisher nichts entschieden worden zur Lehrform im Winter- semester.

Diskussion über Brückenkurs Mathematik: 1. Woche durch Mathematik, 2. Woche durch Physik. Frau Peykart: bitte weniger neue Uni-Mathematik wie im letzten Jahr, sondern mehr Ausgleich verschiedener Abiturstandards.

Diskussion über alternierenden Lehrbetrieb im Winter und Videoaufzeichnungen bzw. -übertragung in den Hörsälen. Der „Ausdünnfaktor“ in allen Lehrräumen ist mindestens 5. Also Raum 0.108 statt 99 nur 15 Leute. Großer Physikhörsaal: 35, Hörsaal darüber 45 Leute.

Dekan sagt, dass technische Ausstattung (Video; HDMI) der Hörsäle für WS wichtiges Thema ist.

Rüther: wie soll Teilpräsenz funktionieren im WS, wenn man erst Präsenzveranstaltung und direkt danach Onlinelehre? Wilkens: Algorithmus muss komplex genug sein, dass man dann ganzen Tag Präsenzlehre hat, anderen Tag Online. Das wird im Monostudiengang gehen, aber im Lehramt kaum machbar sein. Neher: Rotationsprinzip zusammen mit Lehramt wird schwierig sein, sehe eher, dass wir uns wieder auf Onlinelehre für Erstsemester einrichten müssen.

Todt: Computerpraktikum wird man auch kaum Online machen. Studierende brauchen echten Linux-PC vor sich, den haben sie nicht zuhause. Neher: Leute kommen für Praktika für halben Tag, vielleicht kann man das mit Computerpraktikum kombinieren. Neher: wir müssen den Computerkurs also als Praktikum zählen und einrichten. Wilkens: vielleicht mehr Tutoren einstellen, die sich über Haus verteilen, wo überall Maschinen stehen.

Gremien am Institut


IR: zweimal im Semester.

Studienkommission im September.

Prüfungsausschuss: Diskussion mit M. Bargheer, ob und wann sich Studierende Ablehnungen von Masterbewerbungen anschauen können. Liegt im Sekretariat von M. Bargheer aus. Email des PA-Vorsitzenden an studentische Mitglieder des Prüfungsausschusses, wenn ein Bewerber abgelehnt wird.

Todt: Wahlen für Vertreter des Institutsrats. Wie soll man die geheim durchführen? Briefwahl? Riesiger Raum buchen? Lösung: Institutsordnung schreibt keine geheime Wahl vor. Wenn man doch geheime Wahl will, kann man das über Zoom machen, das stellt die Möglichkeit geheimer Abstimmung bereit.

  • Zuletzt geändert: vor 4 Monaten
  • (Externe Bearbeitung)