gnuplot

gnuplot ist ein Programm zum plotten von zwei und drei dimensionalen Graphen und fitten von beliebigen Funktionen an Datenpunkte.

Betriebsystem: GNU/Linux, MS Windows, Mac OS und einige andere Exoten
Homepage: gnuplot.info
Lizenz: OpenSource (gnuplot Lizenz)

gnuplot läuft interaktiv im Terminal, kann aber auch über Scripte gesteuert werden. Die Graphen können in die unterschiedlichsten Formate exportiert werden, u.a. png,eps und LaTeX.

gnuplot bietet im laufenden Betrieb eine Hilfefunktion, die über help befehl aufgerufen werden kann.

Angenommen wir haben Messdaten in der Datei „messreihe.dat“ und wollen da eine Grade durch legen:

reset
f(x)=a*x+b
fit f(x) "messreihe.dat" via a,b
plot "messreihe.dat" w d title "Messreihe", f(x) title "Ausgleichsgrade"

Mit reset werden alle bisherigen Änderungen an Variablen zurück gesetzt. Als nächstes wird die Funktion f(x) definiert (die kann auch beliebig kompliziert sein und wüste Exponential- und Wurzelausdrücke enthalten), die dann an die Messdaten gefittet wird. Die Angabe via a,b verrät gnuplot, welche freien Parameter gefittet werden sollen, deren Werte werden im Terminal ausgegeben und in der Datei fit.log gespeichert. Zum Schluss zeichnen wir die Messreihe (mit Punkten w d) und die gefittete Funktion. Da nichts weiter definiert wurde, versucht gnuplot ein Fenster zu öffnen und darin den Graphen darzustellen.

Selbes Setting wie grade, nur dass eine png Datei (messreihe.png) erstellt werden soll.

reset
f(x)=a*x+b
fit f(x) "messreihe.dat" via a,b
set terminal png
set output "messreihe.png"
plot "messreihe.dat" w d title "Messreihe", f(x) title "Ausgleichsgrade"

Wenn man möchte, kann man die Befehle für gnuplot auch in eine zusätzlichen Datei schreiben, was den Vorteil hat, dass man sie nicht immer tippen muss. Einfach den lieblings Editor öffnen und die Befehle tippen.

reset
f(x) = a*sqrt(x)+b*x+c
fit f(x) "datensatz.dat" via a,b,c
set title "Ein komplizierterer Fit"
set grid
plot "datensatz.dat" w d title "Daten", f(x) title "Fit"
set terminal png
set output "datensatz.png"
plot "datensatz.dat" w d title "Daten", f(x) title "Fit"

Das in eine Datei speichern–sagen wir GPScript.gpl. Dann gnuplot starten und load GPScript.gpl eingeben, oder direkt gnuplot GPScript.gpl in der Kommandozeile tippen und mit Enter bestätigen. software plotting tutorial

  • Zuletzt geändert: vor 24 Monaten
  • (Externe Bearbeitung)